Senior Experten Service: Auszubildende unterstützen

Streit mit dem Chef, Ärger im Betrieb, Stress in der Schule: Viele Jugendliche brechen ihre Ausbildung vorzeitig ab. Um das zu verhindern, rücken die erfahrenen Ausbildungsbegleiter von VerA und coach@school aus.
Der Senior Experten Service (SES) hat die Initiative VerA und das Pilotprojekt coach@school gestartet. SES-Fachleute setzen ihre ganze Erfahrung ein – ganz im Sinne der Bildungsketten-Idee.

VerA steht für Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen und ist mittlerweile im gesamten Bundesgebiet aktiv. Ende 2008 gestartet, wird sie vom BMBF als JOBSTARTER-Initiative gefördert. Aufgelegt wurde VerA vom Senior Experten Service (SES), einer gemeinnützigen Stiftung mit Sitz in Bonn, zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Industrie, des Handwerks und der freien Berufe. Für VerA vermittelt der SES rund 1.000 ehrenamtlich tätige, pensionierte Fachleute, die Jugendliche während ihrer Ausbildung persönlich betreuen. Sie verfügen über jahrzehntelange Berufs- und Lebenserfahrung.

Ansprechpartner für Krisenmomente

Die Betreuung ist sehr individuell. Denn in der Regel betreut ein VerA-Coach jeweils einen einzigen Jugendlichen. In diesem Tandem-Modell kann er sich intensiv den Problemen und Fragen seines Schützlings widmen. „Man muss mit den jungen Menschen vor allem Geduld haben und auch versuchen, ihnen Vorbild zu sein“, sagt VerA-Coach Karl Walter Caesar, der eine Auszubildende während ihrer Ausbildung unterstützt. Die VerA-Coaches beantworten fachliche Fragen, vermitteln bei Auseinandersetzungen mit dem Ausbildungsbetrieb, fördern soziale Kompetenz, motivieren in der Phase der Prüfungsvorbereitung.

VerA: In Tandems werden die Jugendlichen von Senior Expertinnen und Experten begleitet.

Das VerA-Angebot ist für Auszubildende, Ausbildungsbetriebe und Berufsschulen kostenlos und läuft vorerst bis Ende 2013. Auch können alle direkt eine VerA-Ausbildungsbegleitung anfragen: die Auszubildenden selbst, die Berater bei den Kammern, die Ausbildungsbetriebe oder die Berufsschulen. Jugendliche können die Unterstützung kurz vor oder während der Ausbildung in Anspruch nehmen. Azubi und Ausbildungsbegleiter treffen sich regelmäßig, bei Bedarf bis zum Ende der Ausbildung, also bis zu drei Jahre lang.

Die Ziele der Ausbildungsbegleitung legen die Senior Experten und die Jugendlichen im Einzelfall gemeinsam fest. Die VerA-Coaches helfen übrigens auch dann weiter, wenn ein Jugendlicher doch abbricht und eine andere Ausbildung beginnen möchte. Bislang aber sind die Ergebnisse positiv: Die Mehrzahl der begleiteten Jugendlichen hat ihre Ausbildung abgeschlossen – oder ist auf einem guten Weg dorthin. Wie der Schützling von Karl Walter Caesar. „Im Mai macht sie ihre Abschlussprüfung“, sagt er stolz.

coach@school: Senior Experten helfen bei der Berufsorientierung

Ende 2010 hat der Senior Experten Service (SES) das Pilotprojekt coach@school aufgelegt. Das Projekt ist Teil der Initiative Bildungsketten. Förderer ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Die ehrenamtlichen Expertinnen und Experten des SES bringen Berufs- und Lebenserfahrung mit – Eigenschaften, die den guten Ratgeber in der Phase der beruflichen Orientierung ausmachen. Über 350 Ausbildungsberufe stellen junge Menschen an der Schnittstelle zwischen Schule und Beruf vor eine schwierige Wahl. SES-Experten kennen sich aus, kommen aus der Praxis und sind geschult im Umgang mit Schülern und Auszubildenden.

Wie soll es nach der Schule weitergehen?

Vor  dieser Frage stehen alle Jugendlichen gegen Ende ihrer Schullaufbahn. Tipps vom Profi sind in dieser Situation eine große Orientierungshilfe. Gezielter Rat kann schon im Vorfeld helfen, den richtigen Berufs- und Ausbildungsweg zu wählen – ein wichtiges
Thema angesichts der hohen Zahl von Ausbildungsabbrüchen in Deutschland.

Pilotprojekt gestartet

coach@school ist ein Angebot an bis zu 15 Schulen pro Bundesland in Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt, an denen keine hauptamtlichen Berufseinstiegsbegleiter im Einsatz sind. Die Auswahl der Schulen erfolgt in Abstimmung mit den zuständigen Landesministerien. An jeder Schule sind drei bis vier SES-Experten im Einsatz. Sie betreuen Schülerinnen und Schüler in den Abschlussklassen und kooperieren als Team eng mit den Verantwortlichen in der Schule.

Dokumente

Publikationen

  • Dranbleiben! ID = 1269

    Titelbild der Publikation

    Mit VerA schaffst du die Ausbildung

    2012, 44 Seiten

    Download [PDF - 2,44 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/vera_schueler_und_ehrenamtliche.pdf)

  • DRANBLEIBEN ID = 1261

    Titelbild der Publikation

    Mit VerA stark durch die Ausbildung

    2014, 8 Seiten
    Bestell-Nr.: 30596

    Kostenlos bestellen

    Download [PDF - 2,19 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/DRANBLEIBEN-Mit_VerA_stark_durch_die_Ausbildung.pdf)

Hier finden Sie die lieferbaren Materialien.
(URL: http://www.bmbf.de/publikationen/)

Ansprechpartner

  • Servicestelle Bildungsketten beim Bundesinstitut für Berufsbildung

    • Robert-Schuman-Platz 3
    • 53175 Bonn
    • Telefonnummer: 0228/107-1220
    • Faxnummer: 0228/107-2887
    • Homepage: http://www.bildungsketten.de
    • Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    • André Grabinski
    • Telefonnummer: 0228/107-2405
    • E-Mail-Adresse: grabinski@bibb.de
  • Initiative VerA beim Senior Experten Service (SES)

    • Astrid Kloos, Nora Zorn und Sebastian Pohl
    • Buschstraße 2
    • 53113 Bonn
    • Telefonnummer: 0228/26 09 0-40/-156/-3611
    • Faxnummer: 0228/26 09 0-940
    • E-Mail-Adresse: vera@ses-bonn.de
    • Homepage: http://www.vera.ses-bonn.de
  • JOBSTARTER-Pilotprojekt coach@school beim Senior Experten Service (SES)

    • Helga Kuhnert-Mordziol
    • Buschstraße 2
    • 53113 Bonn
    • Telefonnummer: 0228/26 09 0-3609
    • E-Mail-Adresse: h.kuhnert-mordziol@ses-bonn.de
VerA-Logocoach@school-Logo