Regionalkonferenzen:
Fachkräfte bewegen die Bildungsketten

Sie treiben den fachlichen Austausch voran, entwickeln die Bildungsketten-Idee weiter und setzen den Dialog auch im Internet fort: Über 1.200 Fachkräfte aus Bund, Ländern und Regionen kamen auf acht Regionalkonferenzen der Initiative Bildungsketten zusammen. Die Berichte und Ergebnisse zum Nachlesen.

Herausforderungen und Lösungen diskutiert

In 40 Arbeitsgruppen besprachen die Bildungsketten-Fachkräfte, welche Herausforderungen bei der praktischen Umsetzung der Initiative Bildungsketten auftreten können – und welche Lösungen es gibt. „Ich finde es gut, dass zwischen den Akteuren der Initiative ein Austausch stattfindet“, bilanzierte eine Berufseinstiegsbegleiterin. Diskutiert wurde rund um die Themen Potenzialanalyse, Berufsorientierung, Berufseinstiegsbegleitung, Netzwerkarbeit und Berufsorientierung für Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf.

Die Regionalkonferenzen fanden 2011 und 2012 in vier Regionen statt, gemeinsam organisiert mit regionalen Partnern vor Ort. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stammten aus unterschiedlichen Kontexten: Bildung, Wirtschaft, Politik und Verwaltung. In einer Befragung hoben viele die „offene Gesprächskultur“, das „angenehme Arbeitsklima“ und die „strukturierten Abläufe“ hervor.

Über 500 Fachkräfte in Bildungsketten-Community

Positiver Effekt der Konferenzen: Der Dialog geht auch nach den Veranstaltungen weiter – in der virtuellen Bildungsketten-Community. Über 500 Fachkräfte haben sich der Lern- und Arbeitsplattform qualiboXX angeschlossen. Dort gestalten sie in fünf Online-Gruppen die Bildungsketten aktiv mit. Die Gruppen greifen jene Themen auf, die bei den Regionalkonferenzen angestoßen wurden. Zudem gibt es viele nützliche Informationen, Materialien und Fotos rund um die Konferenzen sowie interaktive und multimediale Lernangebote für die Arbeit mit Jugendlichen.

Jetzt kostenlos anmelden und mitdiskutieren! Kurzanleitung für die Bildungsketten-Community

Ansprechpartner

  • Servicestelle Bildungsketten beim Bundesinstitut für Berufsbildung

    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Michael Schulte
    • Telefonnummer: 0228/107-2336
    • E-Mail-Adresse: michael.schulte@bibb.de
    • Assistenz
    • Bianca Schönenberg
    • Telefonnummer: 0228/107-1220
    • E-Mail-Adresse: Bianca.Schoenenberg@bibb.de