Workshops: Stärken entdecken, Potenziale erschließen

25.09.2013 - 13.11.2013 | Kassel und Gießen

Potenzialanalysen führen zu Win-win-Situationen für Lehrkräfte und Jugendliche. Zwei Workshops zeigen auf, wie Lehrkräfte die Analysen für eine ganzheitliche Förderung nutzen können.
Die Potenzialanalyse bereitet junge Menschen auf die Berufsorientierung vor – ein erster Schritt zu einem erfolgreichen Start ins spätere Berufsleben. Die ermittelten Stärken werden für alle am Übergangsprozess Beteiligten nachvollziehbar dargestellt. Lehrkräfte können Förderempfehlungen nutzen und in ihr Unterrichtskonzept integrieren. Sie können damit auch die Kooperation mit Berufseinstiegsbegleiterinnen und -begleitern, haupt- und ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren sowie Schulsozialpädagoginnen und -pädagogen verbessern.

Bei zwei Workshops werden deshalb Herausforderungen und Chancen von Potenzialanalysen identifiziert. Zentrale Themen sind: Was können Kompetenzfeststellungsverfahren für die ganzheitliche Förderung von Schülerinnen und Schülern leisten? Wie können sie die Arbeit mit Jugendlichen erleichtern? Welche Rolle spielen Lehrkräfte bei der Umsetzung? Diskutiert wird auch über verfahrensunabhängige Qualitätsstandards bei der Durchführung von Potenzialanalysen. Darüber hinaus werden Beispiele aus der Umsetzung von Kompetenzfeststellungsverfahren wie KomPo7 an Haupt- und Realschulen in Hessen vorgestellt.

Die Veranstaltungen richten sich an Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrkräfte, Berufseinstiegsbegleiterinnen und -begleiter, Schulkoordinatorinnen und -koordinatoren, Expertinnen und Experten der Berufsorientierung an den staatlichen Schulämtern sowie regionale Koordinatorinnen und Koordinatoren.

Die Workshops werden vom JOBSTARTER-Regionalbüro Süd im Rahmen der Initiative Bildungsketten durchgeführt.

Mehr Informationen und Anmeldung unter www.f-bb.de


Veranstaltungstermine:

Kassel, 25. September 2013
Gießen, 13. November 2013

Ansprechpartnerin:

Christa Oberth, JOBSTARTER-Regionalbüro Süd
Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH
Obere Turnstr. 8
90429 Nürnberg
Tel.: +49 911 277 79-45

Ansprechpartner

    • Leiterin JOBSTARTER-Regionalbüro Süd
    • Ursula Krings
    • Telefonnummer: 0911/27 77 925
    • E-Mail-Adresse: ursula.krings@f-bb.de