Folgeworkshop „Begleitung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Übergang Schule-Beruf“

12.11.2014 | Ludwigshafen

Optimal zusammenarbeiten, um Jugendliche mit Migrationshintergrund im Übergang Schule-Beruf gut zu begleiten: Basierend auf der Situationsanalyse des ersten Workshops identifizieren die Teilnehmenden der Folgeveranstaltung konkrete Lösungsansätze.

Im Landesvergleich haben besonders viele Schüler/innen der Stadt Ludwigshafen einen Migrationshintergrund; daher steht die Begleitung dieser Jugendlichen am Übergang Schule-Beruf im Fokus von zwei Workshops  im Rahmen der Initiative Bildungsketten. Die Teilnehmenden des ersten Workshops im Juli 2014 nahmen eine Situationsanalyse vor und trugen erste Ideen für Lösungsansätze zusammen. Darauf basierend werden im zweiten Workshop, Lösungsansätze in Zusammenarbeit mit allen am Übergang Beteiligten entwickelt und festgehalten.

Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Berufseinstiegsbegleiter/innen  sowie Vertreter/innen aus Schulen der IGS und Realschulen plus (Schulleitung, Berufswahlkoordinatoren/innen, Lehrer/innen, Schulsozialarbeiter/innen), des Praxistages Rheinland-Pfalz, Berufsberater/innen, Kommunen und Kammern  wie auch weitere mit dem Thema befasste Organisationen in Ludwigshafen und regionale Ausbildungsbetriebe.

Der Workshop wird vom JOBSTARTER-Regionalbüro West im Rahmen der Initiative Bildungsketten in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz sowie der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz durchgeführt. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 50 Personen begrenzt. Anmeldeschluss ist der 5. November 2014.

Veranstaltungstermin:
12. November 2014, 10 bis 16 Uhr

Veranstaltungsort:
Hotel der Akademie – Heinrich Pesch Haus
Frankenthaler Str. 229, 67059 Ludwigshafen
http://heinrich-pesch-haus.de/hotel/

Ansprechpartnerin
Martina Thomas, JOBSTARTER-Regionalbüro West
Tel.: 0211 / 302009 - 45
E-Mail: mthomas@zwh.de