Neue Arbeitshilfe Erlebnisparcours „try five!“ planen und umsetzen

Der Erlebnisparcours „try five! – Fünf Sinne für Deine Zukunft“ führt spielerisch in das Thema Potenzialanalyse ein. Interessierte sind dazu eingeladen, den Parcours eigenständig umzusetzen. Eine neue Arbeitshilfe erläutert alle wichtigen Schritte.

Der „try five!“-Erlebnisparcours hat zum Ziel, über das Grundprinzip der Potenzialanalyse zu informieren und die Akzeptanz für dieses Förderinstrument der Initiative Bildungsketten zu steigern.

An der Station Hören wird die Merkfähigkeit erprobt. © Bildungsketten/Fotograf: Géza Aschoff

An fünf Parcoursstationen können die Teilnehmenden spielerisch ihre überfachlichen Kompetenzen kennen lernen, z.B. Konzentrationsfähigkeit, Arbeitstempo oder Problemlösefähigkeit. Jede Station ist einem körperlichen Sinn zugeordnet. Mitmachen ist ganz einfach: Genau hinschauen, fühlen, riechen, schmecken und hören.

Beteiligte Akteurinnen und Akteure der Initiative Bildungsketten und Interessierte haben die Möglichkeit, den „try five!“-Erlebnisparcours eigenständig einzusetzen, z.B. für Schülerinnen und Schüler.

Wie schwer sind die Flaschen an der Station Fühlen? © Bildungsketten/Fotograf: Géza Aschoff

Eine neue Arbeitshilfe erläutert dazu alle wesentlichen Schritte – von der Planung bis zur Durchführung.

Die Arbeitshilfe mit dem Titel „try five! – Fünf Sinne für Deine Zukunft / Anleitung für einen Erlebnisparcours zur Potenzialanalyse“ ist ein gemeinschaftliches Werk der Servicestelle Bildungsketten beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und MTO Psychologische Forschung und Beratung GmbH Tübingen.

Alle in der Arbeitshilfe aufgeführten Materialien können als Dateivorlagen in druckfähiger Auflösung bestellt werden. 

Der „try five!“-Erlebnisparcours basiert auf einem Konzept der Programmstelle JOBSTARTER beim BIBB.

try five!-Logovergrößern
© Bildungsketten

„try five! – Fünf Sinne für deine Zukunft“ / Anleitung für einen Erlebnisparcours zur Potenzialanalyse

Multimedia-Reportage zum „try five!“-Erlebnisparcours

Arbeitshilfen

Ansprechpartner

  • Bundesinstitut für Berufsbildung, Arbeitsbereich 4.5 "Berufsorientierung, Bildungsketten"

    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Michael Schulte
    • Telefonnummer: 0228 107-2336
    • E-Mail-Adresse: michael.schulte@bibb.de