Bildungsketten-Fachgespräch: „Elterneinbindung in Berufsorientierung und Übergang“

21.06.2017 | Bonn

Eltern spielen bei der Berufsorientierung und am Übergang von der Schule in den Beruf eine wichtige Rolle für ihre Kinder. Doch wie können Eltern und Erziehungsberechtigte tatsächlich effektiv eingebunden werden?

Das Bildungsketten-Fachgespräch „Elterneinbindung in Berufsorientierung und Übergang“ widmet sich dieser zentralen Frage. Grundlage für die Diskussion bietet die im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführte Studie „Aktivierungspotential von Eltern im Prozess der Berufsorientierung – Möglichkeiten und Grenzen“ des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung und des SOKO Instituts.

Für die Studie wurden rund 1.000 Jugendliche zur Rolle ihrer Eltern in der Berufsorientierung befragt. Zudem konnten rund 200 ihrer Eltern interviewt werden. Der Vergleich der Antworten verspricht spannende Ergebnisse.

Auf dieser Basis ist es möglich, die verschiedenen Positionen der am Berufsorientierungs- und Übergangsprozess Beteiligten mit bereits vorliegenden Erkenntnissen zum Thema Elterneinbindung abzugleichen, um eine realistische Einschätzung des Potenzials in den verschiedenen Phasen der Berufsorientierung und des Übergangs von der Schule in den Beruf zu gewinnen, Handlungsempfehlungen abzuleiten und Projektansätze zu entwickeln.

Das Fachgespräch richtet sich an alle, die sich für die Rolle der Eltern während der Berufsorientierung interessieren und an der Entwicklung von Ideen zur Einbindung von Eltern mitwirken möchten. In Workshops erhalten die Teilnehmenden dazu die Möglichkeit.

Veranstaltungstermin:
21. Juni 2017
09:30 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Collegium Leoninum
Noeggerathstrasse 34
53111 Bonn

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 07. Juni 2017 über das Anmeldeformular an.

Bei einer zu großen Anmeldezahl können wir leider nicht alle Interessierten berücksichtigen, wofür wir um Ihr Verständnis bitten. Bitte warten Sie daher mit Ihrer Reisebuchung, bis Sie eine Teilnahmebestätigung erhalten haben.

Ansprechpartner:
André Grabinski
Servicestelle Bildungsketten
Tel.: 0228/ 107-2405
E-Mail