Lampenfieber vorm Mikrofon

Sie war aufgeregt, es war ihr erstes Interview fürs Radio: Tina Taufertshöfer arbeitet als Berufseinstiegsbegleiterin in Mannheim. Mit dem Südwestrundfunk sprach sie über ihren Job. Mit dabei waren auch die Jugendlichen, die an der Berufseinstiegsbegleitung teilnehmen. Bei den jungen Leuten genießt das Programm einen sehr guten Ruf.

Was kann die Berufseinstiegsbegleitung leisten? Jugendliche berichten.

Zwei Jahre lang begleitet

Tina Taufertshöfer ist Berufseinstiegsbegleiterin der ersten Stunde. Gut zwei Jahre lang begleitete sie die ehemalige Schülerin Zaara Ferchichi. Inzwischen hat die Tochter tunesischer Migranten ihr Ziel erreicht: Hauptschulabschluss gemacht, Ausbildungsplatz im Einzelhandel gefunden. Diese und andere Geschichten schildert ein Radiobeitrag des Südwestrundfunks (SWR).

„Beim Interview war ich sehr aufgeregt – mehr als die Jugendlichen“, sagt Taufertshöfer.
Die Jugendlichen – das waren neben der Auszubildenden Ferchichi auch die Schüler Tugçe Kol und Nafis Balun. In der Arbeitsagentur Mannheim trafen sie sich für ein Gespräch mit dem SWR.

„Schnell Vertrauen aufgebaut“

Das Thema: die Berufseinstiegsbegleitung. Die Atmosphäre: entspannt. Dafür sorgte Redakteurin Rosa Omeñaca. „Sie schaffte schnell ein großes Vertrauensverhältnis zu den Jugendlichen“, so Regina Fäßle, Sprecherin der Arbeitsagentur. Knapp fünf Minuten dauert der Radiobeitrag, ausgestrahlt wurde er bei SWR International.

„Für die Jugendlichen war es eine große Wertschätzung, dass sich jemand für sie interessiert“, sagt Taufertshöfer. Die Sozialpädagogin ist seit September 2009 als Berufseinstiegsbegleiterin unterwegs und beim Förderband e.V. Mannheim angestellt. Die Bundesagentur für Arbeit hat die Berufseinstiegsbegleitung modellhaft erprobt. Das Projekt stand Pate für das Sonderprogramm Berufseinstiegsbegleitung Bildungsketten.

SWR: Berufseinstiegsbegleitung in Mannheim

26.5.2011

Auszubildende und Schüler über die Vorzüge der Berufseinstiegsbegleitung.
(Quelle: SWR International)

 
Sie benötigen aktiviertes JavaScript und den Flash Player um die mp3-Datei abzuspielen.
 

Ansprechpartner

  • Bundesinstitut für Berufsbildung, Arbeitsbereich 4.4, Servicestelle Bildungsketten

    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Michael Schulte
    • Telefonnummer: 0228 107-2336
    • E-Mail-Adresse: michael.schulte@bibb.de
    • Assistenz
    • Bianca Schönenberg
    • Telefonnummer: 0228 107-1220
    • E-Mail-Adresse: Bianca.Schoenenberg@bibb.de