Bildungsketten-Projektlandkarte

KAUSA-Servicestelle Berlin

BWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH

01.01.2019 – 31.12.2021 | Berlin | 21-JKA-011

Die KAUSA-Servicestelle Berlin unterstützt mit Hilfe verschiedener Ansätze kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Migrationskontext dabei, sich stärker mit der dualen Berufsausbildung auseinanderzusetzen.

Projektbeschreibung

Dabei bezieht die KAUSA-Servicestelle Berlin nicht nur KMU und Bewerberinnen und Bewerber mit ein, sondern das gesamte Umfeld der Akteure und zuständigen Stellen.

Die KAUSA-Servicestelle Berlin verfolgt folgende Ziele:

  1. KMU umfassend dabei zu unterstützen, Ausbildungsstellen neu einzurichten oder wiedereinzurichten und
  2. möglichst mit geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern passgenau zu besetzen – mindestens 80 Prozent sollen einen Migrationshintergrund haben.
  3. Die weiteren KMU sollen dahingehend vorbereitet werden, Jugendliche mit Flucht- oder Migrationshintergrund auszubilden.
  4. Methoden, die durch die Servicestelle in den vergangenen Jahren entwickelt wurden, sollen dabei weiter eingesetzt, routiniert und weiterentwickelt werden.

Um die Ziele zu erreichen, bietet die KAUSA-Servicestelle Berlin verschiedene Maßnahmen an:

  • Die KAUSA-Servicestelle leistet vom Erstgespräch über den Kammerbesuch und die Formalien bis hin zur Ausbildereignungsverordnung (AEVO), Matching und externes Ausbildungsmarketing (EXAM) Unterstützung.
  • Mit dem Ausbildernetzwerk Berlin wird ein regelmäßiges Treffen von Ausbildenden, vornehmlich mit Migrationshintergrund, angeboten, die sich untereinander oder mit geladenen Gästen zu praktischen Themen der Berufsausbildung in KMU austauschen. Dies soll mit dem Ziel der Kompetenzentwicklung in KMU weiter ausgebaut werden.
  • Netzwerke Berliner KMU mit Migrationshintergrund sind eine wichtige Grundlage für die positive Selbstdarstellung sowie die interne Entwicklung von Ausbildungskompetenzen. Mit Hilfe eines Unternehmensnetzwerks wird in Berlin ein regelmäßiges Treffen von KMU, vornehmlich mit arabischem Migrationshintergrund, initiiert. Dies soll mit dem Ziel der Kompetenzentwicklung in KMU weiter ausgebaut werden.
  • Im Rahmen des Projekts "Job-Talk" präsentieren sich neue Ausbildungsbetriebe an Schulen.
  • Im Rahmen des Projekts "Job-Walk" präsentieren sich Ausbildungsbetriebe Schülerinnen und Schüler. Die Jugendlichen werden mit Hilfe eines Online-Tools durch Berlin geleitet und spielerisch an Berufe, neue Bezirke und Unternehmen herangeführt.
  • Die Ausbildungsmesse "Refugees – Willkommen in der Ausbildung" hat sich als Maßnahme bewährt und wird um den Aspekt der neuausbildenden KMU erweitert. Wegen der Corona-Pandemie wird ein Online-Format der Messe entwickelt.
  • Seminare und Arbeitsgruppen für KMU sollen bedarfsorientiert Probleme thematisieren wie beispielsweise Diversity Trainings oder Qualitätssicherung der Ausbildung. Wegen der Corona-Pandemie wird ein Online-Format der Seminare entwickelt.

Kontakt

Projektdurchführung

BWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH
Uwe Schulte
Cuvrystr. 34
10997 Berlin
030 / 61 79 29 51
schulte@bwk-berlin.de
www.kausa-servicestelle-berlin.de