Bildungsketten-Projektlandkarte

Berufswahlpass

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Servicestelle Bildungsketten

In vielen Bundesländern ist der Berufswahlpass an Schulen ständiger Begleiter der Schülerinnen und Schüler bei der Beruflichen Orientierung ab Klasse 7. Die jungen Menschen dokumentieren in dem Ordner alle Schritte von der Schule bis zur Ausbildung.

Projektbeschreibung

Wo liegen meine Stärken und Kompetenzen? Welche Interessen habe ich? Und was möchte ich später einmal werden? Diese Fragen stellen sich viele junge Menschen bereits in der Schulzeit. Unterstützung erhalten sie durch eine umfassende schulische Berufliche Orientierung. In vielen Bundesländern ist der Berufswahlpass ein wesentlicher Bestandteil der Beruflichen Orientierung und hat sich als schulisches Instrument im Berufsorientierungsprozess bewährt. Das Lern- und Arbeitsmaterial verbindet Information, Dokumentation und Selbstreflexion. Der Berufswahlpass ist eng verknüpft mit den Berufsorientierungsaktivitäten der Schulen und der Bundesagentur für Arbeit (BA). Der Berufswahlpass begleitet die Jugendlichen beispielsweise dabei, Betriebspraktika auszuwerten, den Bewerbungsprozess zu gestalten oder den nächsten Lernabschnitt zu organisieren.

Um der Lebenswelt der jungen Menschen mehr Rechnung zu tragen, entwickelt derzeit ein Projektteam unter der Federführung des Landes NRW und Projektkoordination durch die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung (G.I.B.) des Landes Nordrhein-Westfaleneinen digitalen Berufswahlpass – die sogenannte berufswahlapp. Junge Menschen können dann zeit- und ortsunabhängig auf das Instrument und ihre Dokumente der Beruflichen Orientierung zugreifen. Ein individualisierbares Cockpit leitet die jungen Menschen durch die verschiedenen Stationen der Beruflichen Orientierung. Spielerische Elemente sowie Foto- und Videobeiträge sollen die Nutzung zudem attraktiver und zeitgemäßer machen.

Mit der Entwicklung der berufswahlapp und geplanten Einführung 2022 werden der Berufswahlpass und die App zukünftig durch eine Unterarbeitsgruppe in der Bund-Länder-BA-Begleitgruppe der Initiative Bildungsketten begleitet. Vertreten sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Kultusministerien der Länder, die BA und das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Die Servicestelle Bildungsketten im BIBB übernimmt nach dem Launch der berufswahlapp die Koordinierung der analogen und digitalen Variante.

Kontakt

Projektdurchführung

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Servicestelle Bildungsketten
Maria Schwarz
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
0228 / 107 2432
berufswahlpass@bibb.de
www.berufswahlpass.de

Links

Berufswahlpass auf Bildungsketten.de

Berufswahlpass-Website