Bildungsketten-Projektlandkarte

KAUSA-Landesstelle Thüringen

Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.

01.07.2021 – 30.06.2024 | Thüringen | 21BLVKTH

Die KAUSA-Landesstelle ist eine Anlaufstelle für Fragen rund um die Ausbildung von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund. Die Beraterinnen und Berater sind landesweit unterwegs und beraten Unternehmen sowie Jugendliche und deren Eltern.

Projektbeschreibung

Die KAUSA-Landesstelle Thüringen führt die Arbeit des Projekts „KAUSA Servicestelle Thüringen“ weiter, welches das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. bereits umgesetzt hat (Laufzeit: 01.04.2017 – 30.06.2021).

Ziele und Aufgaben

  • Als Erstanlaufstelle junge Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund und deren Eltern rund um die Ausbildung informieren, beraten und unterstützen
  • Als Erstanlaufstelle kleine und mittlere Unternehmen bei Fragen rund um die Ausbildung von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund informieren, beraten und unterstützen
  • Arbeitsmarkt- und Ausbildungsaktivitäten von Unternehmerinnen und Unternehmern mit Migrationshintergrund erhöhen
  • Strukturen schaffen und unterstützen, die dazu führen, dass die Integration durch Ausbildung wichtiger Bestandteil der lokalen Integrationsarbeit ist

Für Unternehmen ermöglicht die KAUSA-Landesstelle Thüringen landesweit Unterstützung. Neben der Erstinformation bietet sie ein breites Leistungsspektrum an – von der Hilfe bei Formalitäten bis zur Suche nach geeigneten Auszubildenden. Besonders im Fokus stehen Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund. Das Projekt soll dazu beitragen, dass sie gleichberechtigt am Wirtschaftsstandort Thüringen tätig sein können. Für Frauen mit Migrationshintergrund, die unternehmerisch tätig sind, gibt es spezifische Angebote. Darüber hinaus bietet die KAUSA-Landesstelle Hilfe bei einer Unternehmensgründung durch kultursensible Gründungsberatung.

Jugendliche mit Migrationshintergrund und Geflüchtete berät und informiert die KAUSA-Landesstelle zum Thema Ausbildung. Die Beratung umfasst eine erste Berufsorientierung und geht dabei auch auf Einstiegsqualifikation ein. Der direkte Kontakt zu Unternehmen mit Ausbildungsplätzen wird hergestellt. Eine strikte Altersgrenze für die Teilnahme am Projekt gibt es nicht.

Oft spielt die Meinung der Eltern eine entscheidende Rolle bei der Berufswahl junger Menschen. Für Eltern von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und Geflüchteten bietet die KAUSA-Landesstelle Orientierung und Beratung, damit sie ihre Kinder gut informiert begleiten können. Die Aufgabe der KAUSA-Landesstelle besteht darin, die Eltern bzw. Vormünder über das Ausbildungssystem in Deutschland zu informieren und zu zeigen, wie sie ihre Kinder sinnvoll auf dem Weg in die Ausbildung unterstützen können.

Förderung und Projektbegleitung

Die KAUSA-Landesstelle wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative Bildungsketten gefördert. Begleitet wird das Projekt von der bundesweiten Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration (KAUSA), die zu der Initiative Bildungsketten im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gehört. Kofinanziert wird das Projekt über das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz.

Kontakt

Projektdurchführung

Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.
Anastasia Sergan-Waßmann
Hochheimer Straße 47
99094 Erfurt
0361 60 15 53 44
kausa@bwtw.de
www.bwtw.de/kausa/